Klimawandel – Elementargefahren versichern

Zwischenzeitlich gehört eine Absicherung von Feuer-, Sturm-, Hagel- und Leitungswasserschäden zum Pflichtprogramm eines jeden Wohnungsunternehmens. Aufgrund des fortschreitenden Klimawandels, steigt das Risiko für Schäden durch weitere Naturgefahren, insbesondere durch Hochwasser, Starkregen und Schneedruck. Selbst die bayerische Staatsregierung empfiehlt Immobilienbesitzern im Rahmen der Kampagne „Voraus denken – elementar versichern“ sich vor den Folgen dieser Gefahren mit einer Elementarschadenversicherung zu schützen.

Versicherungsmöglichkeiten und Kosten hängen von den individuellen Risikoverhältnissen, insbesondere von der geographischen Lage der zu versichernden Objekte, ab. Nach Angaben der Versicherungskammer Bayern sind jedoch mehr als 99% der 3,7 Millionen Wohngebäude in Bayern versicherbar. Wir empfehlen, eine entsprechende Erweiterung des Versicherungsschutzes zu prüfen. Über unsere Rahmenverträge bieten wir Ihnen auch in diesem Bereich leistungsstarke Lösungen.