Stichtag 01.08.2018 für gewerbliche Hausverwalter

Ab dem 01.08.2018 gelten für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter neue Berufszulassungsregelungen, die mit einer Übergangsfrist bis spätestens 01.03.2019 zu erfüllen sind. Unter anderem ist dann für die weitere Berufsausübung der Nachweis einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mit folgenden Mindestanforderungen erforderlich:

► Die Berufshaftpflichtversicherung muss Vermögensschäden aus den Haftpflichtgefahren der Wohnimmobilienverwaltung decken und Versicherungsschutz für alle Pflichtverletzungen, die gesetzliche Haftpflichtansprüche privatrechtlichen Inhalts gegen den Versicherungsnehmer zur Folge haben könnten bieten, einschließlich Deckung für Vermögensschäden durch Mitarbeiter, die nicht selbst zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet sind.

► Darüber hinaus muss die Versicherungssumme mindestens 500.000 Euro je Versicherungsfall und 1.000.000 Euro für alle Versicherungsfälle eine Jahres betragen.

Gerne erstellen wir Ihnen hierzu ein entsprechendes Angebot zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, welche die inhaltlichen Anforderungen der neuen Berufszulassungsregelung erfüllt.

Ihre Angebotsanforderung senden Sie bitte per E-Mail an: assekuranz@vdwbayern.de